DruckdatenHilfe

Richtlinien zur Druckdaten Anlieferung für Etiketten

Druckdatenhilfe - Druckdatenrichtlinie

Für einen schnellen und reibungslosen Ablauf Ihrer Bestellung bitten wir Sie sich an folgenden Richtlinien zur Datenübergabe zu orientieren. Zur Übermittlung Ihrer Druckdaten gelangen Sie am Ende des Bestellprozesses auf unsere Upload-Seite. Sie erhalten nach jeder Bestellung zusätzlich eine Mail mit einem Link zur Upload-Seite, oder können diese ganz bequem jederzeit nachträglich über den Kundenbereich erreichen.

DATENFORMATE

Standard PDF

  • Bei einer Datenlieferung als PDF bevorzugen wir den PDF-Standard X4, bei dem alle Transparenzen und Effekte erhalten bleiben. Dies ermöglicht uns auch im Nachhinein noch Korrekturen und eine bessere Datenverarbeitung. Die Lieferung einer PDF mit dem Standard X3 ist weiterhin möglich, beschränkt aber die Bearbeitung in Bezug auf Transparenzen und Effekteinstellungen, da diese verrechnet werden und somit nicht erhalten bleiben.
  • Technische Einstellungen zur Erzeugung von PDF aus unterschiedlichen Anwendungsprogrammen können Sie den Unterlagen auf folgenden Webseiten entnehmen: http://www.cleverprinting.de, http://www.gwg.org, http://www.pdfx-ready.com

Weitere Programme

  • Zur optimalen Bearbeitung Ihrer Daten bevorzugen wir folgende Programme
    ArtPro 16.0.2, Adobe InDesign CC 2017, Adobe Illustrator CC 2017, Adobe Photoshop CC 2017, Adobe Acrobat, (QuarkXPress ab 6.5 bis 8)
 

DATEIFORMAT / BESCHNITT

  • Dateiformat: PDF
  • Schriften: In Pfade konvertiert
  • Auflösung für Bilder: 300 dpi
  • Auflösung für Strichgrafiken: 1200 dpi
  • Anschnitt: 3 mm auf jeder Seite
  • Sicherheitsabstand: 2 mm zur Stanzkontur
  • Farbraum: CMYK
  • Sonderfarben: extra Farbkanal mit original Pantone Bezeichnung
  • Größe der Datei: Muss Angaben für Breite und Höhe aus dem Kalkulator entsprechen
 

STANZKONTUR

Die Stanzkontur muss als extra Farbkanal mit dem Namen “Stanze” und einer Strichstärke von 0,16 mm im Artwork angelegt und auf Überdrucken eingestellt sein. Eckige Etiketten werden standardmäßig mit einem Radius von 1 mm gestanzt sollte im Kalkulator nichts anderes ausgewählt sein. Eine Ausstanzung innerhalb des Etikettes durch Etikett und Träger ist nicht möglich.

Richtlinien für Druckdaten

DATEINAMEN

Bitte benennen Sie Ihre Daten möglichst kurz, eindeutig und ohne Sonderzeichen. Zu Sonderzeichen zählen nicht nur Umlaute wie „Ä“ oder „ü“, sondern auch Leerzeichen. Leerzeichen können durch „_“ ersetzt werden. Außerdem sollte in der Dateibezeichnung nicht mehr als nur ein Punkt „.“ verwendet sein. Dieser Punkt steht vor dem Suffix, zum Beispiel: Krunchy_Corn_Flakes_Choco.pdf

BILDER UND ILLUSTRATIONEN

  • Offene Originaldaten inkl. Ebenen und editierbaren Texten (*.tif, *.psd)
  • Verwendung innerhalb der Artwork nach Möglichkeit 1:1 (unskaliert)
  • LZW-Komprimierung im Tagged Image File Format (*.tif) erlaubt
  • Auflösung: effektive 300dpi (sowohl bei 1:1 als auch nach einer Skalierung!)
  • Keine verlustbehaftete Komprimierung verwenden (z.B. *.jpg, *.png, etc.)

FARBAUFBAU

Sonderfarben

  • bei Verwendung von Sonderfarben müssen diese zwingend als extra Farbkanal im Artwork definiert sein und als Namen die original (Pantone oder HKS) Bezeichnung haben
  • Undefinierte Sonderfarben werden von uns als Farbvorschläge vorgestellt (hierbei muss mit Farbabweichungen gerechnet werden)
  • Metallische oder Neonfarben können nicht gedruckt werden

Schwarz und Grautöne

Wenn Sie einen Grau / Schwarz ohne Farbstich anlegen möchten, bedienen Sie den gewünschten Farbauftrag bitte ausschließlich im Schwarzkanal (K) und lassen die Cyan, Magenta und Yellow-Kanäle unbefüllt.

Deckweiß

Die Farbe Deckweiß muss als extra Farbkanal mit dem Namen “White” angelegt sein und auf überdrucken stehen. Farben in CMYK oder Pantone sind auf transparenten oder metallischen Materialien nicht deckend. Dies kann zu unerwünschten Farbveränderungen führen. Um dies zu vermeiden ist auf diesen Materialen zusätzlich ein Farbkanal mit dem Namen “White” anzulegen der über allen zu druckenden stellen liegt und auf überdrucken eingestellt ist.

RGB Farben

Liefern Sie uns Druckdaten mit RGB-Farben an wandeln wir diese ohne Rücksprache in den CMYK Farbraum um, hierbei kann es zu Farbverschiebungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir hierfür keine Gewähr übernehmen können.

BARCODE

  • Gültige Nummer (Code und Lesezone werden standardkonform von uns generiert)
  • Barcodes in Form von Bildern oder Vektorgrafiken nur als Platzhalter verwenden
  • Verwendung von gelieferten Codes nur auf Wunsch und ohne Gewährleistung
  • Mindestgröße: SC-0 (82%) bzw. ≥ SC-1 (90%) nach ISO/IEC-Standard

SONSTIGES

Bei Bestellungen ohne eines unserer Datencheck-Pakete kann es notwendig sein kleinere Anpassungen Ihrer Daten vorzunehmen. Um ein Anstanzen oder einen weissen Rand um Ihr Etikett herum zu vermeiden müssen Ihre Daten eventuell um 1-2 mm vergrößert oder verkleinert werden. Diese Änderungen würden unsere Datenprofis ohne Rücksprache vornehmen um einen reibungslosen Ablauf Ihrer Bestellung zu garantieren.